Mangelhafte Torausbeute sorgt für Niederlage !

SV Großeicholzheim - VfB I      2:1 (2:1)

Im letzten Spiel der Saison ließ der VfB zu viele hochkarätige Torchancen liegen, um die gefühlte Dominanz auf dem Platz auch entsprechend mit einem Sieg zu belohnen. So konnte die Serie von sieben Siegen in Folge nicht erfolgreich beendet werden.

 

VfB I  - SG Krautheim/Westernhausen 4:0 (2:0)

Vier Tore im letzten Heimspiel der Saison !
Im letzten Heimspiel der Saison sichert sich der VfB durch ein 4:0 gegen den direkten Tabellennachbarn den undankbaren dritten Tabellenplatz. Das Team um Spielertrainer Johannes Volk stand in der Defensive stabil und sorgte durch schön herausgespielte Tore für den Heimerfolg. Jawad Alilja, zweimal Pierre Berlinger und Mike Hartmann  erzielten die Treffer.

 

19.05.2019
FV Laudenberg I - VfB I  0:3 (0:2)

Kompromißlos !
Sehr effizient, fast abgeklärt präsentierte sich der VfB in Laudenberg. Mit einer fulminanten Direktabnahme in den Winkel ebnete Spielertrainer Johannes Volk den Weg zum Auswärtssieg. Der VfB war bedacht Struktur ins Spiel zu bekommen und Dominanz auszuüben, was auch über weite Strecken der Partie gelang. Mit zwei herrlich herausgespielten Toren durch Jawad Alilja und Simon Ehmann konnte der VfB seinen sechsten Sieg in Folge feiern.
Zeitungsbericht:
Die Platzherren spielten von Beginn an mit vollem Einsatz. Prompt setzte D. Gramlich nach einem Ballgewinn in der VfB-Hälfte einen Fernschuss ans Lattenkreuz. Der Gast zeigte sich jedoch wenig beeindruckt, allen voran der überragende J. Volk, der einen von der FVL-Abwehr geklärten Eckball aus knapp 20 Meter unhaltbar per Volleyschuss zum 1:0 in die Maschen donnerte. Die Gastgeber erspielten sich in der Folge über D. Müller weitere Chancen, blieben jedoch glücklos im Abschluss. Kurz vor der Pause erzielte J. Alilja das 2:0 für die Gäste. In der 78. Minute umkurvte S. Ehmann die FVL-Defensive und erzielte mit der dritten ernsthaften Chance das 3:0.

 

12.05.2019
VfB I  - SV Hettigenbeuern I  1:0 (0:0)

Nichts für schwache Nerven !
Ein Spiel, bei dem man vermuten konnte, dass die Heimelf mit angezogener Handbremse agierte. Gegen den eher statisch wirkenden Gegner aus Hettigenbeuern brachte es der VfB nicht fertig, durch schnellen laufintensiven Angriffsfussball diesen in Verlegenheit zu bringen. Bei den wenigen aussichtsreichen Torchancen fehlte dann folgerichtig die Konsequenz und so mussten die Anhänger bis kurz vor Spielende warten, um den Siegtreffer von Jawad Alilija bejubeln zu können.
Spielbericht:
In einem von Hektik und Unkonzentriertheit geprägten Spiel hatte Altheim am mehr Chancen, mehr Spielanteile und am Ende auch einen Treffer zu verzeichnen. Über weite Stecken fehlte dem Spiel der Gastgeber der entscheidende Pass, die letzte Konsequenz und auch im Abschluss die notwendige Genauigkeit. Jawad Alilja war es der die Altheimer spät erlöste. Sein Schuss in der 80. Spielminute aus 16 Metern drehte sich auf den Pfosten und von dort ins Tor. Die Gäste versuchten aus den wenigen Kontern etwas zu machen und hatten das Glück nicht auf ihrer Seite. Ein Weitschuss zu Beginn des Spiels traf den Pfosten dann den Torhüter und beendete seinen Pingpong Weg im Toraus. Der souverän leitende Schiedsrichter behielt die Übersicht und auch stets die Ruhe. 

 

05.05.2019
SG Sindolsheim/Rosenberg - VfB I    0:1 (0:1)

Sieg im Lokalderby !
Im Lokalderby schenkten sich beide Teams nichts. Viele Zweikämpfe und Spielunterbrechungen sorgten für ein wenig ansehnliches Spiel. Der VfB dominierte zwar über weite Strecken die Partie, kam aber zu wenigen Tormöglichkeiten, sodass der Treffer von Sven Feix in seinem ersten Spiel in der Rückrunde für die Entscheidung sorgte. Für den VfB war es der vierte Sieg in Folge.
Zeitungsbericht:
Die stark ersatzgeschwächte Heimmannschaft kam sehr gut ins Spiel. Die Gäste hatte in den Anfangsminuten einige brenzlige Situationen zu überstehen. Die größte Chance der SG war in der zehnten Minute, als ein Gästespieler für den schon geschlagenen Torwart auf der Linie klärte. Dann entwickelte sich ein intensives Spiel, in dem Altheim stärker wurde. Der VfB erspielte sich einige gute Chancen. Eine davon nutze Torjäger Feix zum 1:0 für die Gäste (35.). In der zweiten Hälfte blieben Chancen zunächst Mangelware auf beiden Seiten. In der 65. Minute schaffte es ein Altheimer Spieler, aus drei Meter nicht zu treffen. In der 70. Minute hämmerte Baumann einen Elfmeter an die Latte. Das Spiel wurde in der Endphase ruppiger, und der Gästespieler Volk musste kurz vor Schluss mit „Gelb-Rot“ vom Platz. Die SG erspielte sich noch einige gute Chancen, davon wurde aber keine genutzt.

 

28.04.2019
SG Adelsheim/Oberkessach - VfB I    1:2 (0:0)

VfB zeigte Moral und Siegeswillen !
Trotz eines Slapstick-Gegentreffers nach einer Unstimmigkeit in der VfB-Abwehr kam die Schweikert-Truppe zurück auf die Erfolgsspur. Bis zu diesem Zeitpunkt dominierte der VfB zwar die Partie, Torchancen waren aber Mangelware. die klarere Möglichkeit hatte eigentlich die Heimelf kurz vor dem Pausenpfiff, aber Andre Fitterling parrierte glänzend. Der VfB erhöhte in der zweiten Hälfte den Druck, bis völlig unnötig der Führungstreffer für die SG fiel. Im Anschluss zeigte unser Team ein großes Kämpferherz, nahm das Spiel in die Hand und bog die Partie absolut verdient nochmals um. Der Sturmlauf wurde letztendlich belohnt. Mann des Tages war sicherlich Oliver Fitterling, der nach toller Vorarbeit von Liridon Thaqi den Ausgleich markierte und sich dann im Strafraum durchtankte und nur durch ein Foul zu bremsen war. Den fälligen Elfmeter verwandelte Simon Ehmann in gewohnt routinierter Weise und so war der dritte Dreier in Folge perfekt.
Zeitungsbericht: gab es leider nicht

   

  

14.04.2019
VfB I - SG Oberwittstadt/Ballenberg II       3:2 (2:0)

VfB machte es nochmal spannend !
Der VfB dominierte die Partie anfangs nach Belieben, erzielte auch zwei schnelle Treffer, verpasste aber dann die Führung auszubauen. Ein abgeschlossener Angriff der Gäste zeigte deren Effizienz und so wurde die Begegnung offener. Der VfB antwortete sofort, kassierte aber dann gegen die sich nie aufgebenden SG,ler wieder den Anschlusstreffer. Leider ging die anfängliche Dominanz durch fehlende Konsequenz mit zunehmender Spielzeit verloren. Mann des Tages war Pierre Berlinger, der alle drei Treffer für den VfB erzielte.
Spielbericht:
Die Heimmannschaft begann konzentriert, sodass de erste Konter in der 7. Min. bereits zum 1:0 durch Berlinger führte. Das 2:0 folgte auf dem Fuße. Ein Diagonalball legte Rogge sauber auf Fitterling ab. Dessen Flanke netzte wiederum Berlinger in den Torwinkel ein. Altheim blieb dran und erspielte sich weitere Chancen das Ergebnis zu erhöhen. Mitte der 1. Halbzeit verflachte die Partie aber zusehends. Zu Beginn des 2. Durchgangs erhöhten beide Teams das Tempo. Altheim nutzte hierbei die Überlegenheit nicht aus. Ein schnörkelloser Konter brachte in der 65. den Anschlusstreffer. Nachdem der sehr gut leitende Schiedsrichter die Vorteilsregel anwendete überlief Berlinger den Torwart und schob zum 3:1 ein. Mit dem 2. Torschuss erzielten die Gäste in der 75. Min. das 3:2. Die Heimelf vergab auch danach mehrmals die Möglichkeit, das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden. Letztendlich blieb es aber beim verdienten Heimsieg.

 

07.04.2019
SG Hardheim/Bretzingen II - VfB I       0:4  (0:1)

Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten !
Ein erwarteter Sieg, ein Spiel nur in eine Richtung. Gegen die ausschließlich auf Deffensive bedachte SG tat sich der VfB zunächst schwer, ehe ein Weitschuss das Tor zum Sieg öffnete. Weitere drei Tore in der zweiten Hälfte resultierten aus der übergroßen Überlegenheit. Oliver Fitterling und dreimal Liridon Thaqi sorgten für die Treffer des VfB.



31.03.2019
VfB I - SV Schlierstadt I    0:1  (0:0)

Topspiel knapp verloren !
In einem über weite Strecken ausgeglichenen Topspiel des Tabellendritten gegen den Tabellenführer machte letztendlich die größere Willensstärke des Gastes in der zweiten Hälfte den kleinen Unterschied. Von den insgesamt wenigen Torchancen auf beiden Seiten nutzte der SVS eine, um am Ende als Sieger den Platz zu verlassen.  

 

24.03.2019
SG Rippberg-Wettersdorf/Gl. -
VfB I     0:3  (0:2)

Erfolgreicher Start in die Rückrunde !
Im ersten Spiel nach der Winterpause dominierte der VfB im Auswärtsspiel in Rippberg insbesondere in der ersten Hälfte. Zahlreiche Torchancen waren das Ergebnis eines kontrollierten Spieles. Die Tore für den VfB erzielten Simon Ehmann durch Elfmeter  nach Foul an dem einschußbereiten Olli Fitterling, durch Pierre Berlinger nach tollem Pass in die Tiefe von Johannes Volk und durch Doni Thaqi in der zweiten Hälfte. 

 

 

VfB I - SG Berolzheim/Hirschlanden    6:0  (4:0)

Revanche geglückt ! 
Vor Wochen im Spiel in Berolzheim noch "pfui", jetzt war es "hui". Im letzten Spiel des VfB vor der Winterpause präsentierte sich die Mannschaft spielfreudig und siegte auch in dieser Höhe völlig verdient. Die Tore waren alle schön herausgespielt.
Spielbericht:
Dieses Spiel war schnell entschieden, auch weil die Gäste sich sehr früh in Unterzahl brachten. Schon in der 5. Spielminute ein Freistoßtreffer aus 20 m durch Björn Geider, der die Situation am schnellste erfasste und gekonnt abzog. Ein Strafstoß wenig später sorgte für das 2:0. In der 30. Spielminute war es Stefan Czerny der sich durch setzte und Fitterling gekonnt bediente der das 3:0 machte. Fitterling war es auch, der sich wenig später durch das Mittelfeld bewegte und im Strafraum dem mitgelaufenen Brügner den Ball zum verwandelt überlies. In der zweiten Hälfte wurde es etwas gemächlicher. Pierre Berlinger nahm sich in der Schlussphase ein Herz und tankte sich von der Mittellinie durch und verwandelte selbst. Den Schlusspunkt setzte Stefan Czerny der seine gute Leistung mit einem Treffer nach einer schönen Kombination krönte. Der umsichtig agierende Schiedsrichter beendete das Spiel beim Stande von 6:0.

18.11.18
VfB I - TTSC Buchen I    1:2  (1:1)

Was war denn das ?
Ein Spiel voller Emotionen mit einem Ablauf, der für viele Zuschauer nicht nachvollziehbar war. Dieses Spitzenspiel hätte eine bessere Regie verdient gehabt. Schade !
Spielbericht:
Die ersten 20 Minuten des Spiels waren kämpferisch und fair. Ein Tor durch Feix in der 10 Spielminute brachte  den VfB in Führung. Danach brachte ein nicht nachvollziehbarer Platzverweis das Spiel aus dem Gleichgewicht. Ein haltbarer Ball nach einem Freistoß brachte den Ausgleich in der 38. Spielminute. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel hektischer und entglitt dem überforderten Schiedsrichter. Die Gäste konnten aus der Überzahl keine spielerischen Vorteile ziehen. Die 1:2 Führung in der 65. Spielminute für den TTSC, war mehr dem Zufall als der Spielkunst geschuldet. Altheim wurde trotz eines weiteren Platzverweises stärker und konnte in der 90. Spielminute Sinen Strafstoß nicht zum Ausgleich nutzen. Aufw

 

 

11.11.18
SG Krautheim/Westernhausen I - VfB I
   2:1  (1:0)

Aufwärtstrend gestoppt !?
Im Spiel um den Anschluss an die Tabellenspitze musste der VfB eine bittere Niederlage einstecken. In Westernhausen nutze die Heimelf die wenigen Chancen konsequent, der VfB hingegen vergab einen Elfmeter und hatte einen Lattenkracher. Das Spiel insgesamt war zu umständlich und ungenau.
Zeitungsbericht:
Bereits in der zwölften Minute gingen die Gastgeber in Führung, als Ziegler eine schöne Vorlage zum 1:0 verwertete. Kurz nach dem Seitenwechsel gab es Strafstoß für die Gäste, doch Torhüter Schulz parierte. Danach brachten die aggressiv spielenden Gäste immer mehr Härte ins Spiel und agierten des öfteren an der Grenze des Erlaubten. In der 69. Minute kam Altheim zum 1:1, nachdem sie eine Unstimmigkeit der Heimmannschaft ausnutzten. Die Jagsttäler zeigten sich davon aber nicht geschockt und gingen in der 76. Minute erneut in Führung.E. Bieber schoss nach mustergültiger Vorarbeit von D. Karl zum 2:1 ein. Nur wenige Minuten später schwächten sich die Jagsttäler nach einer Gelb-Roten Karte selbst und mussten bis zum Schlusspfiff noch einige bange Momente überstehen. Der Sieg in dieser packenden A-Klasse-Begegnung war verdient.

  

04.11.18
VfB I  -
SV Großeicholzheim I      3:0  (0:0)

Engagierter Auftritt !
Nach einer intensiven aber ausgeglichenen ersten Hälfte übernahm der VfB immer mehr das Spiel in die Hand und siegte aufgrund einer engagierten und laufstarken Leistung letztendlich verdient. Zwei Tore von Pierre Berlinger und der Treffer von Liridon Thaqi besiegelten den erneuten Heimsieg.
Spielbericht:
Die erste Hälfte gestaltetet sich ausgeglichen. Beide Mannschaften agierten engagiert fanden aber nur selten den Weg zum Tor. Zwei klare Chancen auf beiden Seiten mehr war nicht zu verzeichnen. In der Mitte der ersten Hälfte konnte sich Berlinger alleinstehend vor dem Gästetor nicht recht entscheiden, so dass der Torsteher des SV abwehren konnte. Auf der anderen Seite war es Fitterling, der einen Schuss glänzend parierte. In der zweiten Hälfte wurde Altheim stärker. Gleich zwei große Chancen nach dem Anpfiff und ein Tor in der 5. Spielminute brachten den VfB auf die Siegesstraße. Berlinger setzte nach, als ein Pfostenschuss wieder in seine Richtung sprang. Nach einer guten Einzelleistung von Alilja findet Thaqi die Lücke zum zweiten Treffer für Altheim. In der 75. Spielminute spielt sich Ehmann durchs Mittelfeld und passt maßgerecht auf Berlinger, der das 3:0 markierte. Der VfB verdiente sich den Sieg, durch ihr druckvolles Spiel in der zweiten Hälfte.

 

  

28.10.18
VfB I  -
SG Sindolsheim/Rosenberg      3:0  (1:0)

Zuhause bleibt der VfB eine Macht !
Im Lokalderby gegen den direkten Tabellennachbarn konnte sich der VfB wieder rehabilitieren. Während der VfB versuchte das Spiel läuferisch und spielerisch zu gestalten, agierte der Gast meistens durch lange Bälle und blieb somit auch immer wieder gefährlich. Letztendlich führte das leichte Übergewicht und die sehenswerten Treffer von Liridon Thaqi und zweimal Pierre Berlinger zum verdienten Derbysieg.
Spielbericht:
Bei nasskalter Witterung entwickelte sich sehr schnell ein munteres Spiel. Beide Mannschaften hatten Zug nach vorne und suchten den Weg zum Tor. Die Gastgeber nutzten ihre Möglichkeiten konsequenter aus, so dass ein harmloser Torschuss in der 25. Spielminute zur Führung reichte. Berlinger nachsetzte und traf. Zu Beginn der zweiten Hälfte agierte der VfB hinten sehr riskant, doch die Gäste konnten dies nicht nutzen. Der zweite Treffer für Altheim fiel in der 60. Spielminute. Alilja spielte an der linken Eckfahne Berlinger frei, der das Leder in die lange Ecke zirkelte. Den Schlusspunkt in diesem engagierten und guten Spiel setzte Thaqi, der das Leder ins rechte Dreieck beförderte.

 

  

21.10.2018
SG Berolzheim/Hirschlanden I - VfB I        1:0  (0:0)

Spiel schnell vergessen !
Eine komplette Mannschaft im Tiefschlaf und ein vermeindlich leichter Gegner mit aufopferungsvoller Grundeinstellung, so ist die Niederlage des VfB einfach zu erklären. Der VfB schaffte es zu keiner Zeit seiner Favoritenrolle gerecht zu werden.

 

14.10.2018
VfB I - SG Adelsheim/Oberkessach        4:2  (2:0)

Spielfluss wurde im Keim erstickt !
Adelsheim war aggresiv und wollte mit allen Mitteln den VfB zu keiner Zeit in den Spielfluss kommen lassen. Dies gelang auch über weite Strecken, denn die Zuschauer sahen alles andere als ein ansehnliches Spiel. Lediglich bei den vier Treffern und vermeindlichen Abseitstoren (?) konnte der VfB seine Stärken ausspielen. Die Treffer für den engagierten Gegner fielen durch Standards. 
Spielbericht:
Bei sommerlichem Herbstwetter kam nur selten ein strukturiertes Spiel zu Stande. Beide Teams agierten hektisch und zuweilen ungestüm, so dass der Schiedsrichter immer mal wieder unterbrechen musste, weil ein Spieler sich mehr dem Gegner als dem Spielgerät widmete. Beide Mannschaften produzierten Fehler, so dass die meisten Tore auf solche zurückzuführen war. Schon in der 11. Spielminute setzte Sven Feix nach, als der Torhüter den Ball schon sicher glaubte und schob zum 1:0 ein. Pierre Berlinger erhöhte kurz vor Halbzeitpfiff auf 2:0. Altheim hatte Glück, als die Gäste, gleich nach Wiederanpfiff nur den Pfosten trafen. Den dritten Treffer für die Gastgeber erzielte Sven Feix mit einem schönen Kopfballtreffer in den Winkel, nach einer passgenauen Flanke von Stefan Czerny. Die Gäste steckten nicht auf und erzielten durch einen Freistoß von André Menke das 3:1. Ein Konter schloss Christopher Rogge zum 4:1 ab. Den letzten Treffer erzielten die Gäste durch ein energisches Nachsetzen von Eugen Ivanov, der nach einem Eckball am schnellsten schaltete. In einer engagiert und weitgehend ausgeglichenen Party, hatten die Gastgeber mehr Konsequenz und Zielgenauigkeit vor dem Tor, was am Ende den Unterschied ausmachte. 

  


30.09.2018
SG Oberwittstadt/Ballenberg II - VfB I        2:3 (1:1)

Dreierpack von Sven Feix !
Ein wichtiger Sieg gegen einen starken Gegner. Die agile Heimelf ging nach einem Standard in Führung, doch der VfB kämpfte sich zurück und bekam immer mehr Oberhand, sodass der Ausgleich durch eine wunderschöne Aktion von Sven Feix die logische Konsequenz war. In der zweiten Hälfte dominierte der VfB und ging auch mit 1:3 in Führung. In dieser Phase versäumte die VfB-Elf den Sack entgültig zuzumachen, denn zahlreiche Chancen blieben ungenutzt, sodass nach einem Treffer der Heimelf die Partie nochmals spannend wurde. Sven Feix überzeugte mit einem "Dreier" 

 

23.09.2018
VfB I - SG Hardheim/Bretzingen II  9:0 (4:0)

VfB im Torrausch !
Was für ein Spiel. Der VfB spielfreudig, laufstark und mannschaftlich geschlossen, sodaß der Gegner zu keiner Zeit für Entlastung sorgen konnte. Viermal Sven Feix, dreimal Pierre Berlinger, einmal Abwehrchef David Rieß und einmal Jawad Alilija sorgten für die Tore in regelmäßiger Reihenfolge gegen völlig überforderte Gäste.
Spielbericht:
Bei diesem Spiel war die Messe schnell gelesen. Schon nach 35 Minuten stand es 4:0. Pierre Berlinger und Sven Feix hatten 3 mal schnell zusammengespielt. Feix machte die Tore. Ein Treffer steuerte der agile David Riess bei. An der Seitenlinie freute sich der Interimscoach Ralf Weber über eine engagierte erste Hälfte. In der zweiten Hälfte ging es so munter weiter. Diesmal Feix auf Berlinger zum 5:0. Alilja mit Ruhe zum 6:0. Dann noch zweimal Feix auf Berlinger, dessen Bewegungsdrang kaum zu stoppen war. Und am Ende durfte Feix bei einem Elfer noch mal ran und auch zum Endstand von 9:0 jubeln

 

 

 

 

16.09.2018
SV Schlierstadt I - VfB I   2:2 (0:1)

In zwei Minuten Spiel abgegeben !
Der VfB begann beim Tabellenführer gut geordnet und dominierte die erste Hälfte. Folgerichtig war dann auch die 0:1 Führung durch einen Hammer von Sven Feix. Weitere Torchancen blieben ungenutzt, sodass Schlierstadt, die ausschließlich Möglichkeiten nach Standarts hatten, mit dem Zwischenergebnis zufrieden sein mussten. Durch einen Doppelschlag, wiederum Standarts, jedoch in einer Phase in der Schliestadt mehr wollte, stellten der SV den Spielverlauf blitzschnell auf den Kopf. Nun hatte Schlierstadt ein kleines Übergewicht, doch wiederum Sven Feix sorgte für den mehr als verdienten aber letztendlich doch glücklichen Ausgleich in einem Spiel bei dem der Zuschauer beim VfB viel Licht aber auch einige Schatten erkennen konnte.
Zeitungsbericht:
Mit einem Sonntagsschuss aus 25 Metern in den rechten Torwinkel gingen die Gäste in Führung. Erst jetzt übte der SVS mehr Druck auf das gegnerische Tor aus. Heid und Eberle scheiterten jeweils knapp mit ihren Tormöglichkeiten. In der 31. Minute rettete die Querlatte bei einem Friedenberger-Kopfball, für den geschlagenen Gästetorwart. Freistehend vergab dann kurz vor der Pause ein Gästestürmer. Auch nach der Halbzeit, fand der SVS zunächst nicht ins Spiel. Breitinger musste im „Eins-gegen-Eins“ das erneut mögliche 2:0 verhindern . In der 66 . Minute köpfte dann Eberle, nach Freistoß von Heimberger, den Ball zum 1:1 unter die Latte. Nach einem Eckball, nur zwei Minuten später, köpfte Eberle den Ball in die Mitte und Pfaff staubte zum 2:1 ab . Nun hatte der SVS die Entscheidung auf dem Fuß, doch Heimbergers Versuch, über den weit vorm Tor stehenden Gästekeeper schlug fehl. In der Schlussphase wurde eine Gästeflanke nur noch in die Mitte geklärt, und der Nachschuss fand den Weg durch Freund und Feind zum gerechten 2:2.

  

09.09.2018
VfB I  - SG Rippberg-Wettersdorf/Gl.      2:1 (1:1)

Das ist noch mal gut gegangen !
Vorab: es war ein glücklicher Sieg. Nicht unverdient, aber ein Unentschieden hätte der frech und frisch aufspielende Aufsteiger mitnehmen können. Der VfB tat sich nach gutem und überlegenem Start mit dem daraus resultierenden Führungstreffer durch Sven Feix schwer, denn der Gast brachte die Abwehr des VfB immer wieder in Verlegenheit. Diese Unsicherheit begleitete das ganze Spiel, sodass der VfB nicht von einem klaren Ergebnis sprechen kann.
Spielbericht:
Beide Mannschaften waren sich über die gesamte Spielzeit ebenbürtig, auch wenn sie jeweils andere Mittel zum Erfolg einsetzten. Die Gäste suchten Erfolg durch schnelles Konterspiel, das meist durch die Mitte vorgetragen wurde. Altheim agierte hinten relativ offen und versuchte so ihre Spielanteile nach vorne zu verlagern. Altheim gelang das früh durch einen wuchtigen Kopfballtreffer von Feix. Berlinger legte gekonnt vor. Die Gäste glichen in der 23. Spielminute durch eine Konter aus, als sie Altheim wieder einmal zu offen hinten war. Kurz vor der Pause versäumten es die Gäste in Führung zu gehen, als Fitterling den Weg zum Tor noch rechtzeitig zu machen konnte. In der zweiten Hälfte war es zunächst eher hektisch. Ein Freistoß für Altheim führte dann zum Siegtreffer. Thaqi flankte und Berlinger köpfte. Die Gäste warfen danach alles nach vorne, doch der Ausgleich wollte nicht gelingen.

 

02.09.2018
TTSC Buchen - VfB I        5:1 (1:1)

Nicht ganz so klar !
Das Ergebnis spricht für eine klare Angelegenheit, doch der Sieg des TTSC war keineswegs dominant, vielleicht in der Chancenauswertung. In der Anfangsphase wurde der VfB regelrecht überrannt und der Führungstreffer geht in Ordnung. Doch der VfB zeigte Charakter und drehte das Spiel, sorgte für den Ausgleich und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen und Elfmetersituationen (Bild), die ausgelassen bzw. nicht geahndet wurden. Erst durch den erneuten Führungstreffer nach individuellem Abwehrfehler und dem folgenden 3:1 verließen den VfB, der aufopferungsvoll kämpfte, die Kräfte und Konzentration. Der TTSC war in der Chancenauswertung einfach zielstrebiger und erfolgreicher und siegte somit letztendlich verdient.
Zeitungsbericht:
Der TTSC Buchen begann stark und ging bereits in der 11. Minute durch Hammoud mit 1:0 in Führung. Mitte der ersten Hälfte ließ der TTSC die Zügel etwas schleifen, und so erzielten die Gäste in der 37. Minute den Ausgleich. Nun besann sich der TTSC wieder auf seine Stärken, vergab jedoch einige gute Chancen. Auch in der zweiten Hälfte drückte der TTSC weiter aufs Tempo und erzielte in der 60. Minute durch Hammoud das 2:1. In der 70. Minute erhöhte Özan auf 3:1. Nach einer tollen Kombination vollendete Hammoud auf 4:1. Den Schlusspunkt setzte abermals Mammoud zum 5:1 in der 90. Minute.

 

26.08.2018
VfB I - FV Laudenberg I     4:2 (0:1)

Verdienter Sieg im ersten Heimspiel !
Nach dem verpassten Saisonstart mit der Niederlage in Hettigenbeuern, war der Sieg im ersten Heimspiel umso wichtiger. Der VfB dominierte in der ersten Hälfte das Geschehen, hatte einige schön herausgespielte Torchancen, lag aber mit 0:1 nach einem Fehler im Spielaufbau zurück. Nach der Pause brachte Liridon Thaqi und der Doppelschlag von Rückkehrer Sven Feix den VfB in kurzer Zeit in Führung, doch wiederum brachte eine schlampiges Zuspiel in der Vorwärtsbewegung den Gast zum zweiten Treffer. Der VfB brauchte dann etwas Zeit um das Spiel wieder zu beruhigen und Benedikt Brügner machte mit seinem Tor dann den Sack zu, sodass der VfB zwar hochverdient den Heimsieg erreichte, er aber selbst für die nötige Spannung in dieser Partie sorgte.
Spielbericht:
In einem über weite Strecken spannendem Spiel hatten die Gäste den besseren Start erwischt. Altheim drängte zu Beginn nach vorne war aber nach hinten leicht zu überrumpeln. Die Führung der Gäste in der 22. Spielminute fiel durch solch eine Aktion. Dominik Müller schaltete schnell und abgeklärt und drückte das Leder über die Linie. Altheim hatte danach einige hochkarätige Chancen, immer dann wenn schnell umgeschaltet wurde und der Ball von außen in den Strafraum kam. Dies meist durch das Duo  Sven Feix und Börn Geider. Thaqi war es dann, der sich zum Auftakt der zweiten Hälfte ein Herz nahm und auch mit Verstand den Ball in die Ecke zirkelte. Im Anschluss schien es so, dass Sven Feix alles klar machte, als er sich zweimal in einer Minute durchsetzte und den VfB mit 3:1 in Führung brachte. Die Gäste ließen nicht nach, dafür aber der VfB so, dass Manuel Throm den Anschlusstreffer erzielen konnte. Die Wade von Benedikt Brügner gab dem Leder in der 85. Spielminute dann die entscheidende Wende, so dass der FV Torsteher weder diese Richtungsänderung erahnen noch den Ball aufhalten konnte. So siegten die Gastgeber mit 4:2.  
 

19.08.18
SV Hettigenbeuern I - VfB I  2:1 (1:1)

Klassischer Fehlstart !
Gegen das Abwehrbollwerk des SV Hettigenbeuern hatte der VfB zu wenig Durchschlagskraft und Ideen. Nach der 0:1 Führung durch einen direkten Freistoß konnte der VfB durch Pierre Berlinger noch schnell ausgleichen, doch trotz stetigem Anrennen blieben klare Torchancen doch eher Mangelware. Der Dauerdruck verpuffte spätestens in der letzten Abwehrreihe der Heimelf,  die wiederum durch lange Bälle Entlastung suchten. So kam es dann auch, dass anstatt dem ersehnten ersten Auswärtsdreier durch einen Konter in der letzten Minute auch noch eine Niederlage resultierte.
Zeitungsbericht:
Nach einer herausrargenden kämpferischen Leistung des HSV blieben die Punkte im Morretal. Zunächst waren die Gäste etwas stärker, ohne allerdings zu zwingenden Torchancen zu kommen. In der 23. Minute waren es allerdings die Einheimischen, die durch einen genialen Freistoß von Spielertrainer U. Hemberger in Führung gingen. Die Freude der Einheimischen währte aber nur zehn Minuten. Dann glich der VFB durch einen Treffer von P. Berlinger per Kopf zum 1:1 aus. Nach dem Seitenwechsel waren zunächst wieder die Gäste tonangebend. Aber auch die Gastgeber hatten ihre Möglichkeiten. Die größte versiebte L. Ries freistehend vor dem Torhüter. Aber auch die Gäste hatten Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden. Für die Gastgeber scheiterte noch U. Hemberger mit einem Schuss an Torhüter Fitterling. Der SV kämpfte aufopferungsvoll und wurde belohnt. Als alle mit einem unentschieden rechneten, erzielte L. Ries mit einem überlegten Lupfer den glücklichen aber nicht unverdienten viel umjubelten Siegtreffer.

 

...weitere Nachrichten rund um den VfB finden Sie im News-Archiv!

Facebook Seite de VfB:

letzter Spieltag

02.06.2019
SV Großeicholzheim - VfB I 

2:1
24.03.2019
Eintracht Walldürn II - VfB II

3:1

Ergebnisse VfB I + II

nächste Spieltage

Sonntag, 21. Juli 2019
15 : 30
Pokal: VfB I - TSV Merchingen

Mittwoch, 24. Juli 2019
19 : 00
Vorbereitung: VfB I - TSG Impfingen

Mittwoch, 31. Juli 2019
19 : 00
Vorbereitung: VfB I - FC Grünsfeld

wichtige Termine

Samstag, 20. Juli 2019
00 : 00
Sportfest (20.-22.07)
Samstag, 9. November 2019
00 : 00
Hammeltanz
Samstag, 7. Dezember 2019
00 : 00
Junioren-Weihnachtsfeier
Samstag, 4. Januar 2020
08 : 00
Apres-Skiparty

Besucherstatistik

Heute43
Woche363
Monat1463
Insgesamt232283

Wer ist online?

aktuelle Besucher: 15

Login