Herzlich willkommen!

VfB Altheim 1920 e.V.

Weichen für nächste Saison gestellt.

Beim VfB Altheim sind die Weichen für die nächste Saison gestellt.
Nach Meisterschaft und gelungenem Aufstieg in die Kreisliga werden Spielertrainer Johannes Volk und Spieler-Co-Trainer Daniel Czerny die Geschicke des VfB Altheim auch in der kommenden Saison lenken.
Ausschlag hierfür war sicherlich die gute Stimmung in der Mannschaft, die sich auf die neue Aufgabe freut und als Team zusammenbleibt. „Nicht nur die Meisterschaft, die außergewöhnliche Dominanz, die sich in Punkte und Torverhältnis widerspiegelt, auch die Tatsache, dass sich jeder einzelne Spieler taktisch und spielerisch weiterentwickelt hat, spricht für die Arbeit der beiden Trainer. Akribische Vorbereitung und Disziplin in Training und Spiel waren der Garant für diesen Erfolg und Entwicklung.“ so die Feststellung von Fussballabteilungsleiter Thorsten Frank und den beiden Spielausschussvorsitzenden Roland und Thomas Kappes.
Zukünftiges Ziel der Verantwortlichen ist sicherlich die langfristige Etablierung in der Kreisliga.

Dort ist man in der Saison 15/16 abgestiegen und versucht seither den Wiederaufstieg. Vier Jahre hat der VfB dazu gebraucht und ist dabei zweimal als undankbarer Dritter gescheitert. Selbst die Möglichkeit des Aufstieges durch ein Relegationsspiel in der Saison 16/17 konnte nicht genutzt werden. So setzten Verein und die Verantwortlichen vor der abgelaufenen Saison und insbesondere auch für das Jahr des 100jährigen Jubiläums, alles daran, den Aufstieg endlich zu schaffen. Mit dem neuen Trainerteam, bestehend aus dem Ex-Oberligaspieler Johannes Volk und VfB-Eigengewächs Daniel Czerny, der als Landesligaspieler vom TSV Oberwittstadt zurückgekehrt ist, wurden die Voraussetzungen geschaffen. Mit der Rückkehr einiger früherer VfB-Spieler wurde ein tolles funktionierendes Team aufgestellt, welches nur dieses eine Ziel vor Augen hatte. Dass diese Saison, aufgrund der Corona-Pandemie, so endete, ist den Trainern und Spieler nicht recht, denn ihnen wäre eine sportliche Lösung lieber gewesen. Das zeigt auch das Selbstvertrauen, welche nicht zuletzt auch der guten Vorbereitung für die Rückrunde geschuldet ist. „Wir hatten uns einiges vorgenommen“ so ist die einheitliche Meinung. Dennoch ist die Leistung bis zum Entscheid des Verbandes, die Runde vorzeitig zu beenden und Meisterschaft und Aufstieg über eine Quotientenregel zu ermitteln, eindrucksvoll. 8 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten und ein Torverhältnis von 53 :8 Toren ist überragend. 43 Punkte aus 16 Spielen, nur ein Unentschieden und eine Niederlage zeigten die Dominanz des VfB in der abgelaufenen Kreisklasse A. Mit nur 8 Gegentreffern stellt der VfB die absolut beste Abwehr und mit Sven Feix mit 22 Toren (aus nur 11 Spielen) den überragenden Torschützenkönig der Liga.

Schade bei dem ganzen Erfolg ist nur, dass die Mannschaft und das ganze Team um den Spielbetrieb das Erreichte nicht entsprechend feiern kann.
Doch das wird sicherlich noch gebührend nachgeholt.

 

 

...weitere Nachrichten rund um den VfB finden Sie im News-Archiv!

Facebook Seite de VfB:

letzter Spieltag

02.08.2020
VfB I - FC Grünsfeld

0:1
10.11.2019
SG Rippberg/Wettersd. II - SG Hettingen/Altheim II

5:3

Ergebnisse VfB I + II

nächste Spieltage

Sonntag, 16. August 2020
17:00
Kreispokal: SpG Adelsheim/Oberk. I - VfB I

Wichtige Termine

Montag, 7. September 2020
19:30
Vorstandssitzung
Freitag, 2. Oktober 2020
Jahreshauptversammlungen FV + VfB
Dienstag, 5. Januar 2021
Apres-Skiparty

Login

Besucherstatistik

Heute 245

Gestern 676

Woche 1687

Monat 8873

Insgesamt 409453

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online