Herzlich willkommen!

VfB Altheim 1920 e.V.

JHV: "Vierer"-Vorstand folgt auf Martin Knörzer

Martin Knörzer nach 28 Jahren Vorsitz ehrenvoll verabschiedet - Einstimmige Wahl zum Ehrenvorsitzenden - Vierergremium um Kathrin Fitterling, Thorsten Frank, Johannes Hemberger und Christian Müller bilden laut neuer Satzung und einstimmiger Wahl den zukünftigen Vorstand - Trotz Corona ein erfolgreiches Jahr - Berichte der einzelnen Sparten und Sportgruppen - Zahlreiche Ehrungen: u.a. Verdienstehrennadel in Gold für Ilona Ballweg - Reger Ausblick für zukünftige Projekte und Aktivitäten - insgesamt eine sehr harmonische und informative Jahreshauptversammlung

Bericht:
Im VfB Sportheim eröffnete Vorsitzender Knörzer am vergangenen Samstag die Jahreshauptversammlung beim VfB Altheim mit der Begrüßung der Gäste und dem Gedenken an die Verstorbenen des Vereins.
Zu Beginn seines Rückblickes ging er auf die vielfältigen Aktivitäten und Veranstaltungen des Vereins ein.
Im Januar 2021 konnte die 24. alljährliche Après-Ski-Party zum ersten Mal nicht stattfinden. Auch im darauffolgenden Jahr 2022 fand, aufgrund der immer noch anhaltenden Corona-Pandemie, die Après-Ski-Party nicht statt.
Immerhin konnte im Juli das Sportfest „light“ stattfinden, welches sehr gut von der Bevölkerung angenommen wurde.
Außerdem wurde noch im Zusammenschluss mit dem Musikverein eine offene Musikprobe durchgeführt, mit der Möglichkeit, sich gegen eine kleine Spende ein Lied zu wünschen. Auch diese Veranstaltung wurde sehr gut angenommen und wird daher dieses Jahr erneut am 2. Juli 2022 auf dem Festplatz stattfinden.
Es wurde von Seiten des Vereins immer versucht das wenige Mögliche, wenigstens möglich zu machen, so Knörzer.

Das Flutlicht auf dem Hauptplatz muss unbedingt erneuert werden, da unter anderem wegen den Schiedsrichtermangels immer wieder Spiele abends durchgeführt werden. Diese Spiele kann der VfB Altheim derzeit leider nicht durchführen, weil das Fluchtlicht dafür nicht ausreichend ist. Außerdem haben die aktuellen Lichter einen sehr hohen Energieverbrauch. Der VfB hat in energetischer Sicht durch die Photovoltaik- und Solaranlage bereits viel für seine grüne Bilanz beigetragen und möchte dies durch die neuen LED-Fluchtlichter weiterführen. Es konnte im vergangenen Jahr nun endlich eine Vereinbarung mit der Stadt Walldürn getroffen werden. Die Finanzierung der Erneuerung des Fluchtlichts wird unter anderem durch das Crowdfunding der Volksbank Franken eG gesichert. Hier hat Knörzer alle gebeten, auf der Seite der Volksbank Franken für das Projekt „Altheimer Fluchtlichtanlage“ Fan zu werden. Erst wenn sich hier 100 Fans gefunden haben, kann die Spendenaktion starten. Jeder Euro der dann gespendet wird, wird von der Volksbank Franken verdoppelt. Knörzer bedankte sich bereits jetzt bei allen, die einen kleinen Beitrag zum neuen Flutlicht leisten werden.

Zum Ende seines Vortrages bedankte sich Knörzer bei allen Trainern und Übungsleitern, den Sponsoren, allen Helfern und den Vorstandskollegen.

Schriftführerin Kathrin Fitterling legte den Bericht der letzten Jahreshauptversammlung zur Einsicht aus.
In Vertretung für die Schatzmeisterin Kristina Müller stellte der Vorsitzendende Martin Knörzer den Bericht über die finanziellen Angelegenheiten des Vereins vor.
Die Kassenprüfer Rainer Benz und Reinhardt Juschkat bescheinigten dem Verein eine ausgezeichnete Vereins- und Kassenführung.

Der Spartenleiters der Fußballabteilung Thorsten Frank stellte den Bericht vor.
Bei der AH des VfB Altheim war auch das Jahr 2021 über weite Strecken geprägt von der Corona-Pandemie. Wegen der geltenden Bestimmungen war nur von Juni bis November ein adäquater Trainingsbetrieb möglich. Doch auch in dieser Zeit sind wegen Spielermangel einige Einheiten ausgefallen. Spiele wurden keine ausgetragen. Deshalb musste die Kameradschaftspflege in geselliger Runde oft ohne sportliche Aktivität verrichtet werden. Beim Sportfest „light“ zeigte sich die AH wieder für den Essensstand verantwortlich und konnte diese Aufgabe auch sehr erfolgreich bewältigen.
Bei der letzten Jahreshauptversammlung im November 2021 lag die erste Mannschaft mit 27 Punkten auf dem 6. Platz. Nach einer Serie von 9 Siegen in Folge, zwei verlorenen Spielen, einem weiteren Sieg und zwei Unentschieden steht der VfB auch jetzt mit 56 Punkten und 68:30 Toren auf dem 6. Platz.
Die Trainingsbeteiligung liegt im Schnitt bei 13 Spielern pro Einheit. Dies könnte besser sein, durch viele Verletzte und corona-bedingte Ausfälle, war das aber kaum möglich, so Frank.
In der kommenden Saison wird Daniel Czerny aus beruflichen Gründen nicht mehr als Co-Trainer zur Verfügung stehen. Als Spieler bleibt er aber dem VfB erhalten. Aus der eigenen Jugend wird Henrik Wiessner zur ersten Mannschaft hinzustoßen.
Mit der zweiten Mannschaft befindet sich der VfB Altheim immer noch in einer Spielgemeinschaft mit dem FC Hettingen. Um die Organisation von Altheimer Seite kümmert sich nach vor Johannes Hemberger. Die Verletzungssorgen der ersten Mannschaft machen sich natürlich auch hier bemerkbar. Hier wurden in der Qualifizierungsrunde wurden dieses Jahr drei Spiele ausgetragen. In der Abschlusstabelle belegte die Mannschaft den 13. Platz. In der Platzierungsrunde wurden bisher zwei Spiele ausgetragen. Das erste wurde mit 10:5 gewonnen und das zweite musste mangels Spieler abgesagt werden. Frank bedankte sich in diesem Zusammenhang bei den AH-Spielern, die teilweise bei der zweiten Mannschaft aushalfen.
Zum Abschluss bedankte sich Frank zum einen bei allen Betreuern, Helfern, Jugendtrainern und Kollegen vom Spielausschuss für ihr Engagement und die vielen Stunden, die sie Ehrenamtlich für den VfB Altheim investieren. Außerdem bedankte sich Frank auch bei der physiotherapeutischen Abteilung. Ein großes Dankeschön ging auch an alle Sponsoren und Gönner, ohne deren Zuwendungen der gesamte Spielbetrieb so nicht möglich wäre.

Im Jugendfußball setzt der VfB weiterhin auf die sehr gute Zusammenarbeit mit den Vereinen Schlierstadt, Eberstadt und Götzingen, wusste der stellvertretende Jugendleiter Christian Müller zu berichten. Lediglich im Bambini-Bereich mit 15 Spieler (Trainer: Jens Keppner, Jan Spießberger und Christian Müller) ist man noch eigenständig. Sowohl die F-Junioren (Trainer: Christian Lauer und Christian Müller) als auch die E-Junioren (Trainer Thorsten Frank, Thomas Bischoff und Christian Kern) bestehen aus 10 Spieler, 7 davon aus Altheim und 3 aus Götzingen.
Die D-Junioren spielen unter der SG Altheim-Eberstadt mit 11 Spielern aus Altheim (Trainer: Jörg Siner und Thomas Münch).
Die C-Jugend spielt unter der SG Altheim-Hettingen-Buchen (Trianer: Georg Müller, Andreas Wörner und Thomas Grimm). Zusätzlich spielen dort noch die Spieler aus Schlierstadt, Götzingen und Eberstadt. Die C-Jugend besteht aus zwei Mannschaften, wovon eine in der Kreisliga und die andere in der Landesliga spielt. Aus Altheim spielen 4 Spieler in der SG. Die C-Jugend wurde Landesligameister mit 14 Siegen aus 14 Spielen.
Die B-Jugend spielt ebenfalls in der Spielgemeinschaft bestehend aus Hettingen, Schlierstadt und Buchen. Zusätzlich spielen in der B-Jugend noch Spieler aus Götzingen und Eberstadt und 3 Spieler aus Altheim (Trainer: u.a. Oliver Fitterling). Auch hier gibt es 2 Mannschaften, wovon eine in der Kreisliga und eine in der Landesliga spielt. Aktuell ist die Landesligamannschaft Tabellenführer. Die B-Jugend steht im Finale des Kreispokals, welches am 31.05.2022 gegen die JSG Erftal/Brehmbachtal ausgetragen wird.
Auch die A-Jugend spielt in der SG Schlierstadt-Altheim-Götzingen (Betreuer: Rainer Wiessner). 

Der Jugendtag ist in den letzten beiden Jahren ausgefallen, soll aber dieses Jahr wieder stattfinden.
Am Ende bedankte Müller sich bei allen Trainern, Übungsleiter und Sponsoren.

Beim Kinderturnen, der Damenriege 1 sowie auch bei der Damenriege 2 konnten nur sehr wenige Turn-Einheiten abgehalten werden. Nach dem Start in diesem Jahr war das Kinderturnen sehr gut besucht.

Auch bei der Männergymnastik konnten aufgrund der Pandemie nicht die Übungsstunden wie üblich abgehalten werden, so Übungsleiter Reinhard Juschkat. Die Männergymnastikgruppe ist weiterhin offen für neue Mitglieder.

Beim Taekwondo gab es, aufgrund der Schließung der Taekwondo-Abteilung in Buchen, mehrere neue Mitglieder. Momentan ist die Taekwondo-Abteilung eine gemischte Gruppe von 8 bis Ü50-Sportler. Seit kurzer Zeit interessieren sich verstärkt Kinder und Jugendliche für das Kickbox-Training.
Für den Sommer ist ein Trainingscamp mit Grundschultechniken, Stock- und Messerkampf sowie Selbstverteidigung geplant.
Die Übungsleiterin Ballweg dankte ihren Co-Trainer Roland Wölfl.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden langjährige aktive und passive Mitglieder ausgezeichnet. Für 10 Jahre aktives Fußballspielen wurden Stefan Czerny und Oliver Fitterling mit der silbernen Spielernadel geehrt. Mit der Verdienstnadel in Gold (20 Jahre Ehrenamt) wurde Ilona Ballweg geehrt. Mit der Treuenadel in Silber für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Elsbeth Bäuerle, Jessica Holderbach, Thorsten Kirchgessner, Barbara Klein, Patrick Maier, Karola Ruppert, Mathias Strambace, Gabriele Thiele und Martina Weber ausgezeichnet. Mit Gold, für 40 Jahre, Joachim Kempf, Rolf Rödel und Rainer Schönbein.

Im Anschluss bat Ortsvorsteher Mühling die Versammlung um Entlastung der Vorstandschaft, welche auch einstimmig erfolgte.

Als nächster Punkt der Tagesordnung stand die Neuwahlen an. Bei der letzten Jahreshauptversammlung wurde bereits die Neufassung der Vereinssatzung beschlossen, Der grundlegende Unterschied zur bisherigen Satzung ist der, dass es in Zukunft keinen ersten Vorsitzenden mehr gibt, sondern ein Vorstandsteam von maximal fünf Personen.
Der bisherige Vorsitzende Martin Knörzer stand nicht zur Wiederwahl. Er legte sein Amt nach 28-jähriger Amtszeit nieder.
Als Vorstandsteam stellten sich Kathrin Fitterling, Thorsten Frank, Johannes Hemberger und Christian Müller zur Wahl auf.
Dieses Vorstandsteam wurde einstimmig gewählt.

Ab hier übernahm Johannes Hemberger für das neue Vorstandsteam die Leitung der Jahreshauptversammlung.
Als Beisitzer wurden Benedikt Brügner, Helmut Kappes, Martin Knörzer, Marietta Lauer, Marco Rudolf, Daniel Sans, Josef Sans, Ralf Weber und Rainer Weber einstimmig gewählt.
Als Kassenprüfer wurden Kristina Müller und Rainer Benz einstimmig gewählt.
Die Aufgaben des Schriftführers übernimmt weiterhin Kathrin Fitterling und die Aufgaben des Kassenwartes übernimmt ab nun Helmut Kappes.

Ortsvorsteher Mühling überbrachte die Grußworte des Bürgermeisters und lässt ihn entschuldigen.
Er bedankte sich bei Knörzer und seinem Team für die tolle Leistung in der vergangenen Zeit.
Dem neuen Vorstandsteam wünschte Mühling viel Erfolg und danke allen Spartenleiter, Übungsleiter und der Vorstandschaft für die geleistete Arbeit

Als letzter Punkt der Tagesordnung standen Wünsche, Beiträge und Anträge an. Es wurde der Antrag gestellt, dass Martin Knörzer zum Ehrenvorsitzenden gewählt wird, da er nun seine 28-jährige Vorstandschaft des VfB Altheims beendete.
Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen.

Knörzer bedankte sich nochmals bei allen, die ihm bei seiner Amtszeit unterstütz haben und ihm immer zur Seite standen.

Im Anschluss wurde die Sitzung vom Vertreter des Vorstandsteams des Vereins geschlossen.

...weitere Nachrichten rund um den VfB finden Sie im News-Archiv!

Facebook Seite de VfB:

letzter Spieltag

14.08.2022
VfB Heidersbach I -VfB I

1:3


29.05.2022
 SpG Ballenberg/Berolzheim/Oberwittstadt - SG Hettingen/Altheim II 

4:1

Werbepartner

Ergebnisse VfB I + II

Login

Wichtige Termine

Freitag, 2. September 2022
20:00
Open Air mit der Band "Keep Alive"
Samstag, 10. Dezember 2022
Jugendweihnachtsfeier

Besucherstatistik

Heute 342

Gestern 424

Woche 1143

Monat 7322

Insgesamt 731907

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

nächste Spieltage

Freitag, 19. August 2022
18:30
VfB I - SV Schlierstadt I
Sonntag, 28. August 2022
15:00
TTSC Buchen - VfB I